Apfelbrot-Zutaten für eine 30 cm Kastenform:
Apfelmasse, am Vortag zubereiten:
750 g Äpfel
2 Essl. Zitronensaft
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 g Rosinen
Für den Apfelbrot-Teig:
350 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
Prise Salz
1 Essl. Kakao oder 2 Essl. Kakao-Getränkepulver (Kaba)
1 Teel. Zimt
1 Messerspitze Nelken
150 g ganze Haselnüsse

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

Apfelbrot backen:
Für das Apfelbrot die Apfelmasse am besten schon am Vortag zubereiten, oder zumindest einige Stunden ziehen lassen. Dazu die Äpfel waschen und die Äpfel ohne sie zu schälen grob raspeln. Die Äpfel mit Zitronensaft, Zucker, Vanillezucker und den Rosinen vermischen und ziehen lassen. Nach einer halben Stunde einmal umrühren.

Apfelbrot – Äpfel raspeln Apfelbrot
Am nächsten Tag Mehl, Backpulver, Salz, Kakao, Zimt und Nelken in einer Schüssel gut vermischen. Die durchgezogenen Äpfel und die ganzen Haselnüsse dazu geben, und von Hand mit einem Kochlöffel den Apfelbrot-Teig gut verrühren. Je nachdem wie viel Saft die Äpfel gezogen haben, eventuell etwas Mehl oder Milch dazu geben. Der Apfelbrot-Teig sollte schwer vom Löffel fallen.

Apfelbrot in Kastenform Apfelbrot
Eine 30 cm Kastenform fetten und den Apfelbrot-Teig in die Kastenform einfüllen. Das Apfelbrot geht nur wenig auf, die Kastenform kann also fast ganz gefüllt werden. Das Apfelbrot im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Umluft oder 190 Grad Unter/Oberhitze etwa 60 Minuten backen. Dann das Apfelbrot auf einen Kuchenrost stürzen und und das Apfelbrot abkühlen lassen.

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *