Apfelkuchen mit Gitter

Zutaten für den Apfelkuchen mit Gitter:
Für den Mürbeteig:
500 g Mehl Type 405
1/2 Päckchen Backpulver
120 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Prise Salz
250 g kühle Butter
2 Eier
Für die gerösteten Haselnüsse:
200 g gehackte Haselnüsse
75 g Zucker
2 Essl. Wasser
Für die Apfelkuchen-Füllung:
Geröstete Haselnüsse
1,5 kg Äpfel, z.B. Elstar, Boskop, Gravensteiner, Idared oder auch Golden Delicious
3 Essl. Zitronensaft
100 g Semmelbrösel / Paniermehl
100 g Rosinen
1 Teel. Zimt
50 bis 100 g Zucker, je nach Säure der Äpfel
Zum Bestreichen des Apfelkuchens:
3 Essl. Aprikosenmarmelade
50 g Puderzucker
4 Teel. Zitronensaft

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

Apfelkuchen mit Gitter backen:
Für den Mürbeteig die trockenen Mürbeteig-Zutaten in einer Schüssel mischen und dann auf die Arbeitsfläche geben. Die kühle Butter in Stücke schneiden und zusammen mit den Eiern zur Mehlmischung geben. Mit den Händen geschwind einen Mürbeteig kneten. Den Mürbeteig nur so lang wie nötig kneten, damit er schön elastisch wird. Den Mürbeteig flach auf einen Teller drücken und in den Kühlschrank stellen, durch die Kühlung lässt er sich später gut ausrollen.

Apfelkuchen mit Gitter Apfelkuchen mit Gitter
Für die gerösteten Haselnüsse ganze Haselnüsse grob hacken oder gehackte Haselnüsse verwenden. Die gehackten Nüsse mit 75 g Zucker und 3 Essl. Wasser in einer Pfanne mischen und auf hoher Stufe rösten. Dabei die Haselnüsse rühren damit sie nicht anbrennen.

Für die Apfelkuchen-Füllung die Äpfel schälen, entkernen, in Würfel schneiden und mit 3 Essl. Zitronensaft vermengen damit die Äpfel nicht braun werden. Die gerösteten Haselnüsse und die restlichen Zutaten der Apfelkuchen-Füllung dazu geben und gut vermischen. Die Semmelbrösel geben der Apfelkuchenfüllung eine gute Bindung.

Apfelkuchen mit Gitter Apfelkuchen mit Gitter
Ein Backblech mit Butter ausfetten und leicht mit Mehl bestäuben damit der Apfelkuchen später nicht am Backblech haftet. Den gekühlten Hefeteig kurz geschmeidig kneten, mit etwas Mehl ausrollen, und das gefettete Backblech mit dem Mürbeteig belegen. Dabei sollte etwa ein Viertel des Teigs für das Gitter übrig bleiben. Die Apfelkuchen-Füllung auf dem Mürbeteig verteilen.

Apfelkuchen mit Gitter Apfelkuchen mit Gitter
Den restlichen Teig zusammen kneten und wieder ausrollen. Mit einem gewellten Teigrädchen etwa 6 mm breite Teigstreifen schneiden und damit den Apfelkuchen gitterförmig belegen. Alternativ können von Hand dünne Teigstränge gerollt werden.

Den Apfelkuchen mit Gitter im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Umluft oder 190 Grad Unter/Oberhitze etwa 40 Minuten backen. Eventuell übrig gebliebene Teigreste können auf einem separaten Blech gebacken werden zum zwischendurch Essen.

Apfelkuchen mit Gitter Apfelkuchen mit Gitter
Nach dem Backen die Aprikosenmarmelade zum Beispiel in der Mikrowelle erhitzen und damit den noch heißen Apfelkuchen bestreichen. Die Aprikosenmarmelade kurz antrocknen lassen. Den Puderzucker mit etwa 4 Teel. Zitronensaft zu einem dünnen Zuckerguss verrühren und damit das Gitter bestreichen.

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *