Blätterteig-Apfeltaschen Rezept

Zutaten für 8 Apfeltaschen:

  • Für die Füllung:
  • 1 kg Äpfel. Gute Backäpfel sind Boskop, Elstar Gravensteiner, Idared oder auch Golden Delicious.
  • 100 ml Apfelsaft oder Wasser
  • 2 Essl. Zitronensaft
  • 2 Essl. Aprikosenmarmelade
  • 50 g Rosinen
  • 1 Teel. Päckchen Zitronenschalen-Backaroma
  • 1/2 Teel. Zimt
  • 1 Essl. Zucker (nur bei sehr sauren Äpfeln)
  • 3 gehäufte Teel. Vanille-Puddingpulver
  • 50 ml Apfelsaft oder Wasser
  • 200 g Roh-Marzipan
  • Teig:
  • 2 Rollen frischer Blätterteig aus dem Kühlregal
  • Zum Bestreichen:
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 1 Essl. Wasser
  • Für die Glasur:
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Essl. Zitronensaft
  • ca. 2 Essl. Wasser

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

Apfeltaschen backen:

Für die Apfeltaschen-Füllung die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Apfelstücke mit Apfelsaft oder Wasser, Zitronensaft, Aprikosenmarmelade, Rosinen, Zitronenschalenaroma und Zimt in einem abgedeckten Topf 5 bis 10 Minuten dünsten. Die Äpfel dabei ab und zu umrühren. Die Kochzeit hängt von der Apfelsorte ab, die Äpfel sollten nicht zu weich werden. Dann die Äpfel bei Bedarf leicht zuckern. Das Vanille-Puddingpulver mit 50 ml Apfelsaft oder kaltem Wasser anrühren, zu den Äpfeln geben, und nochmal unter Rühren kurz aufkochen lassen. Dann die Apfelfüllung vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Das Marzipan in 8 gleiche Teile schneiden und mit etwas Puderzucker ovale Marzipan-Plättchen von ca. 12 cm Breite ausrollen.

Die beiden Blätterteig-Rollen in je 4 gleich große Rechtecke schneiden, so dass 8 Blätterteig-Rechtecke entstehen. Die Blätterteig-Stücke mit einem Wellholz ungefähr in der Größe eines DIN A4 – Blattes ausrollen, also etwa 20 mal 30 cm. Dann die Teigstücke in der Mitte mit einem Marzipan-Plättchen belegen und darauf 2 bis 3 Esslöffel Apfeltaschen-Füllung geben und die Apfelfüllung rechteckig verteilen.

Dann die Apfeltaschen zusammenfalten:
Die Seiten rechts und links ein Stück nach innen über die Apfelfüllung falten, dann die untere Seite nach oben legen, und zuletzt die obere Seite nach unten falten, um die Apfeltasche zu schließen. Eventuell zuvor den Teig oben gerade abschneiden, damit der Teig-Abschluss nach dem Falten nach unten mit der Apfeltaschen-Kante abschließt.

Zwei Backbleche mit Backpaper auslegen oder einfetten, und die Apfeltaschen auf die Bleche legen. Das Eigelb mit einer Prise Salz und einem Esslöffel Wasser verrühren, und damit die Apfeltaschen bestreichen. Die Apfeltaschen auf der Oberseite mit einem scharfen Messer mehrmals einschneiden, und die Apfeltaschen im gut vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Umluft oder 220 Grad Unter/Oberhitze ca. 25-30 Minuten backen

Für die Glasur den Puderzucker mit dem Zitronensaft und etwas Wasser anrühren. Wenn der Puderzucker klumpig ist, den Zucker zuvor durch ein Küchensieb drücken. Dann die etwas abgekühlten Apfeltaschen mit der Glasur bestreichen.

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *