Für 4 Freunde
Zubereitungszeit: 35 Minuten
Für die Gambas al Ajillo:
– 800 g Bio-Riesengarnelen (geschält und entdarmt)
– 1 Ancho-Chilischote (siehe Tipp)
– 1 Knoblauchknolle
– 1 l neutrales Pflanzenöl
– Meersalz
– frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
– ½ Bund Petersilie
– Saft von 1 Zitrone

Die Garnelenwaschen, putzenundmit Küchenpapiertrockentupfen. Die Chilischote halbieren. DenKnoblauch
abziehenund die Knolle infeine Scheibenschneiden.

DasÖl ineine Pfanne geben, die Chilischote und denKnoblauchhinzufügen. DasÖl bei niedriger bismittlerer
Hitze langsamerhitzen.Wennes schönheißist, die Riesengarnelenvorsichtig hineingleitenlassen.Mit Salz
und Pfefferwürzen, denDeckel auflegenund die Garnelenbeimittlerer Hitze 5Minutenziehenlassen. Inder
Zwischenzeit die Petersiliewaschenund trockenschütteln. Die Blätter abzupfenund feinhacken.

Die Garnelensamt demaromatisiertenKnoblauch-Chili-Öl ineine Terrakottaschale oder kleine Pfännchen
geben,mit Zitronensaft beträufelnundmit gehackter Petersilie bestreuen.

Die Gambasal Ajillo sofort und heißservieren.MitfrischemBaguette und einemGlasWeißweindazu schmeckt
dasGericht nachUrlaub imsonnigenSüden!

Nils‘Warenkunde: Die getrocknete Ancho-Chilischote ist einmexikanischer Chiliklassiker mit vergleichsweise
milder Schärfe. DasGründer auchPoblano genanntenfrischenSchote ist etwasdunkler alsdasunserer
gewöhnlichenGemüsepaprika, ihr Geschmacketwas kräftiger. Rot gereift und getrocknetwerdensie alsAnchoChilis verkauft. Bei unsbekommtmansie insüdamerikanischenSupermärkten, imFeinkosthandel oder über das
Internet.Wennsie richtig trockenist, könnenSie sie auchimMörser feinzerstoßen. FallsSie keine Ancho
bekommen, könnenSie diese durch2 eingelegte Piri-Piri-Schotenoder gewöhnliche rote Chilisersetzen.

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *