Schoko-Kokos-Kuchen

ZUTATEN

Für den Teig:

5 St.Eier
250 gPuderzucker
1 PckVanillezucker
250 gMehl
125 mlÖl
125 mlWasser
1 TLBackpulver
1 ELKakaopulver

Für die Creme:

4 TassenJoghurt mit Kokosgeschmack
2 TassenSchlagsahne
2 ELPuderzucker
10 BlätterGelatine
1 ELKokoslikör
1 ELSchokotröpfchen
2 ELKokosraspeln

Zum Bestreuen:

Kokosraspeln

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

ZUBEREITUNG

  1. Eier mit Puder- und Vanillezucker zu einem steifen Schaum schlagen und portionsweise abwechselnd Öl und Wasser unterrühren. Zum Schluss eine Mischung der trockenen Zutaten – Mehl, Back- und Kakaopulver – unterheben.
  2. Den Teig auf ein gründlich gefettetes und bemehltes Backblech mit hohem Rand geben und bei 180 °C 35-40 Minuten backen. Auskühlen lassen.
  3. Sahne steif schlagen. In einer anderen Rührschüssel Joghurt, Puderzucker und Kokoslikör verrühren. Blattgelatine in Wasser einweichen – Packungsanleitung beachten (jeder Hersteller gibt eine andere Anleitung an). Wenn die Gelatine vorbereitet ist, wird sie mit der Joghurtmasse verrührt. Anschließend die Schlagsahne beimengen. Vorsichtig umrühren und zum Schluss Kokosraspeln und Schokotröpfchen unterheben.
  4. Die Creme auf den kalten Kuchen geben und glatt streichen. Mit Kokosraspeln verzieren und im Kühlschrank fest werden lassen.

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *